© Bild von wavebreakmedia_micro auf Freepik

Pressemeldungen

Feiern in der Fan Zone am Mainufer

Fanzone am Mainufer mit Skyline in Hintergrund
© Brandmission

Die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main veranstaltet die Fan Zone Mainufer der EURO 2024

Frankfurt ist mit neun weiteren deutschen Städten Host City der UEFA EURO 2024 und bietet mit seiner Fan Zone Mainufer eine außergewöhnliche Atmosphäre rund um die Fußball-Europameisterschaft der Männer. Vom 14. Juni bis 14. Juli feiert die internationale Metropole am Main unter dem Motto „United by Football. Vereint im Herzen Europas“ ein großes Freiluft-Fußballfest mit Gästen aus der ganzen Welt.

Nicht nur im Stadion, das für den Zeitraum des Turniers Arena Frankfurt genannt wird, sondern in der gesamten Stadt und vor allem in der 1,4 Kilometer langen Fan Zone am nördlichen Mainufer, können Gäste aus Frankfurt, der Region und aus aller Welt pures Fußball-Feeling erleben. Platz bietet die gesamte Fan Zone, die von der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) veranstaltet wird, für bis zu 30.000 Menschen. Während der gesamten EURO ist die Fan Zone täglich, auch an spielfreien Tagen, geöffnet. 

Zwischen Friedensbrücke und Eisernem Steg können Fußballfans auf insgesamt zehn LED-Screens, die teilweise auf Güterwaggons installiert sind, mitfiebern. Auf den Bildschirmen werden alle 51 EURO-Spiele übertragen. Am spektakulärsten ist der schwimmende Big-Screen, mit einer Gesamtfläche von 144 m² (720 Zoll), der auf Höhe der Friedensbrücke in Ufernähe verankert sein wird. So entsteht in der Fan Zone mit Blick auf den Main und das gegenüberliegende Museumsufer eine einmalige Kulisse für die höchsten Fußballkünste des Kontinents. Das verspricht ein ebenso großartiges Erlebnis wie bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu werden, bei der ebenfalls ein mächtiger Bildschirm auf dem Main für ein herausragendes Public Viewing und weltweites Medieninteresse sorgte.

Vor dem Anpfiff zur EURO wird es, am Abend des 12. Juni, eine abwechslungsreiche, audiovisuelle Eröffnungsinszenierung an der Flößerbrücke in Frankfurt geben. Dazu wird die östliche Seite der Brücke in den Farben der EURO verhüllt und durch eine Licht- und Tonchoreografie mit der Skyline als herausragende Hintergrundkulisse in Szene gesetzt.

In der Arena Frankfurt treffen Belgien, die Slowakei und Rumänien in Gruppe E, England und Dänemark in Gruppe C sowie die Schweiz und Deutschland in Gruppe A der Vorrunde der Europameisterschaft aufeinander. Auch eine Achtelfinalpartie wird im Frankfurter Stadtwald ausgetragen. Nicht mal fünf Kilometer Luftlinie sind es von der Arena Frankfurt bis zum Fußballfest am Mainufer. Dort bietet die Fan Zone im Herzen der Stadt ein außergewöhnliches Gemeinschaftserlebnis. Die Fans sind fast hautnah dran und erleben eine pulsierende Fußballstadt. Vor der einzigartigen Kulisse der Skyline lädt die Fan Zone direkt am Mainufer im Grünen zum entspannten Verweilen ein – und das mit viel Abwechslung.

Vier Wochen lang wird neben Public Viewing täglich ein vielfältiges Programm für die ganze Familie sowie Jung und Alt geboten. Auf vier Bühnen wird es Konzerte geben, dazu zahlreiche Mitmachaktionen über die gesamte Fan Zone verteilt. An spielfreien Tagen locken zudem besondere Aktionen an den Main, etwa zum Open Air-Kino mit ausgewählten Filmen unter dem Sternenhimmel.

Ein besonderes Highlight ist der „Floating Pitch“ – ein auf dem Main schwimmendes Fußball-Kleinfeld: für Ballzauber auf ungewohntem Untergrund. Dazu gibt es zwei weitere Fußball-Kleinfelder in der Fan Zone, auf denen nach Herzenslust gekickt werden kann. Auf einem der beiden Felder plant die Sepp-Herberger-Stiftung bereits ein Inklusions-Fußballturnier. Auch für Fußball in digitaler Form ist gesorgt, denn E-Sport-Fans kommen ebenfalls zum Zug. Sie können an Konsolen die stärksten Tricks ihrer EM-Helden nachspielen, gegen Spielerinnen und Spieler aus anderen Host Cities antreten und E-Sport-Profis über die Schulter schauen. Ein besonderer Fokus liegt bei all diesen Aktivitäten, im Sinne der UEFA, neben ökologischer auf sozialer Nachhaltigkeit sowie einer Förderung des Ehrenamts und des Breitensports.

Zahlreiche Gastronomie-Stände, die über die gesamte Fan Zone verteilt sein werden, versorgen das sport- und kulturbegeisterte Publikum mit vielfältigen Speisen und Getränken. Damit es frisch gestärkt spätestens beim Anpfiff zum Eröffnungsspiel am 14. Juni auch in der Frankfurter Fan Zone Mainufer heißt: „United by Football. Vereint im Herzen Europas“. 

Medien-Anfragen außerhalb der Fan Zone Mainufer zu Aktivitäten der Host City Frankfurt am Main bitte an: presse.euro24@stadt-frankfurt.de.